The Prodigy

Heute* war ich in Frankfurt mit dem Projektkollegen Bernd beim Prodigy-Konzert in der Festhalle Frankfurt.

Festhalle

Wir haben vorher noch bei Chipotle in der Skyline Plaza einen leicht überteuerten Burito gegessen und sind dann Richtung Eingang der Festhalle geschlendert.

Wenn dort ein Konzert stattfindet, gibt es Rund um die Halle reichlich halblegale Bier & Würstchenstände. Eine HaLi-Dose Becks kostet 3€. Wir haben uns erstmal mit einer Dose in der Hand die anderen Besucher angeschaut. Ein sehr gemischtes Publikum strömte an uns vorbei.

Kurz vor offiziellem Konzertbeginn haben wir uns dann zum Eingang bewegt und dachten die Schlangen sind lang genug für einen weiteren halben Liter. Da hatten wir uns etwas verschätzt und mussten dann den Rest vor dem Absperrgitter leeren.

In der Halle ging es erstmal auf die Toiletten, während von drinnen schon ordentlich die Bässe wummerten. Dann kurz meine Jacke abgegeben und rein in die Halle.

Der Sound der Vorband Public Enemy war absurd laut und amtlich Scheiße. Sehr krasse Bässe und ein sehr verwaschener Klang. Ich war zum ersten Mal in der Location und befürchtete das Schlimmste für den Hauptact.

PublicEnemy

Die Live-Band und die Rapper taten ihr bestes und gingen voll ab.

Die Umbaupause dauerte ca. 40 Minuten und zum Beginn von Prodigy standen wir in der Schlange an der hinteren Biertheke. (Es dauerte ziemlich lange in der Halle ein Bier zu bekommen.)

Die Band eröffnete direkt mit einem Smash-Hit. Es folgte dann eine Mischung aus neueren und unbekannten Songs die immer mal von den alten Hits durchsetzt war. Auch Prodigy trat mit Live-Musikern und DJ auf. Wir standen relativ weit hinten und konnten insgesamt eher nur Konturen ausmachen.

Licht1

Die Lichtshow war sehr beeindruckend. Wirklich sehr cool. Auf den Fotos kommt das nicht so rüber.

Licht2

Hier ein kurzer Clip den ich gedreht habe (ich filme wirklich nur selten und kurz bei Konzerten!):

Voodoo People Intro - Live in Frankfurt 2015 from Matthias Welling on Vimeo.

Der Sound war übrigens bei Prodigy hervorragend. Zumindest ziemlich weit hinten, etwas noch hinter dem Mischpult.

Licht4

Es war ein super Konzert.

(Ein Kollege meinte er hätte im Hotel nebenan die Bässe gespürt. :) )


* äh, nicht wirklich heute. Letztens.