Backe backe Kuchen...

Ich habe zum Valentinstag ein sehr schönes Geschenk bekommen.
BackGlas Eins dieser Weck-Gläser mit einer fertigen Backmischung. Meins war eine Zitronen-Mandel-Mischung. Laut der Anleitung, Rezept kann man das nun wirkich nicht nennen, bräuchte ich nur zwei Eier und 130 Gramm Butter hinzuzufügen.

Kein Problem.

Die Butter habe ich leicht erwärmt, damit diese sich besser mit den zwei Eiern schaumig schlagen läßt. Danach habe einfach den gesamten Inhalt des Glases hinzugegeben und eine Minute durchgerühren. Der Teig sollte dann in eine mit Butter gefettete Kastenform.

Alles ganz einfach.

Aber hier war schon der erste Fehler gemacht!

Pro-Tipp: Nach dem einfetten etwas Mehl oder Paniermehl in die Form geben um den Kuchen besser wieder raus zu bekommen.

Dann habe ich die Form bei 170 °C in den Ofen geschoben. Nach 30 Minuten habe ich dann mit einem Zahnstocher das innere geprüft und es war nichts hängen geblieben. Also zack, habe ich den Kuchen aus der Form gestürzt.

Zweiter Fehler. Denn leider habe ich wohl den Stocher nicht genau genug betrachtet. Beim ersten Stürzen des Kuchens fiel ein Teil aus der Mitte raus und das innere war noch fast flüssig.

Also per Löffel den Teig wieder in die Form geschaufelt und weitere 15 Minuten gebacken.

Et voilá! So ein formschöner Kuchen!

KuchenErgebnis

(Aber sehr lecker sind die ersten probierten Stückchen dann doch!)